Seite Chronik - das Künstlerfest 2001    Menu

GALERIE  PICH  präsentierte

20 Künstler der Galerie
vom 20.11. bis 23. 12 2001

Anschliessend an die Eröffnung der Ausstellung stieg ein Künstlerfest in der Galerie
mit der Band "Blue Violin"           

^  Highlights







v Bilder davon

Die 20 Maler und Bildhauer repräsentieren ein breites künstlerisches Spektrum.
In der Reihenfolge ihrer Ausstellungen in der Galerie Pich sind das:


Brigitte Schneidenbach-Berand
Materialbilder, Pigment-Collagen auf Papier (kleinere Formate) und auf Leinwand. "Ästhetik des Alterns"

Bruno Kuhlmann
Öl- und Acrylbilder auf Leinwand. L´Art pour l´Art, intellektuell reflektiert.

Peter Schwenk
Kleinskulpturen in Eisen- und Aluminiumguss sowie "Skulptur-Malerei", Bilder, die in Kooperation von Schwenk und befreundeten Malern entstanden sind.

Edgar Kappen
Öl- und Acrylbilder auf Papier und Leinwand. Abstrakte Räume, "von innen" beschriebene Figuren mit trans-zendierender Suggestion.

Andre Syrbe
Öl- und Acrylbilder auf Leinwand und Zeichnungen mit dem Thema Bäume. Malerischer und abstrahierender Stil.

Agnes Auffinger
Drahtfiguren und Ölbilder. Fantastische und fantasievolle Figuren und Landschaften. Die neuesten Arbeiten sind am Bildschirm entstanden.

Gerd Jäger
abstrakte Bilder und Holzskulpturen, meist säulenartige, dem Holz folgende Körper, die durch Öffnen der Oberfläche Volumen und Fläche in Spannung bringen.

Gloria Gans
Stilleben: Ölfarben bzw. Ölpastell und Grafit auf Papier; Portraits: Ol auf Nessel

Dorothea Reese-Heim
Zeichnungen, Materialarbeiten und Skulpturen. Raumbeschreibung durch Linien und Netzstrukturen. "Diaphane Körper"

Stanislav Horvath
Ölbilder und Aquarelle, die auf den ersten Blick leicht und heiter wirken. Dann aber beginnen sie zu wirken.

Waltraud Flickinger
Bilder in Öl und Acryl auf Leinwand. Abstrakte Bilder in warmen, lebendigen Farben.

Cornelia Langenmaier
Bilder in Öl und Acryl auf Leinwand und Papier. Reduzierte Formen, differenzierte Farbharmonien.

Jean-Marie Bottequin
Künstlerische Fotografien in sorgfältiger Inszenierung. Themen: u.a. Archetypisches und Transzendentes im Menschenbild. Neuere Arbeiten digital verfremdet.

Gabriele Boulanger
Bilder in Öl und Acryl auf Leinwand und Papier. Monumentale Formen in kleinem Format. Emotionale und expressive Bilder.

Judith Ostermeyer
Öl auf Leinwand und Zeichnungen. Menschen und Tierfiguren in Szenen des Alltäglichen, die durch Auffassung und Malweise symbolischen, magischen oder rätselhaften Charakter bekommen.

Stefan Fichert
verschiedene Techniken auf Papier, großformatig. Gestischer, zeichnerischer, gegenständlicher Stil, die neueren Arbeiten in Schwarz-Weiß- und Erdtönen.

Rita Seibold-Över
Öl- und Acrylbilder auf Leinwand. Kontrolliert gestische, emotionale Malweise, die immer wieder symbolische Gegenstände erkennen lässt.

Martin Malich
elektronische, mit Leuchtdioden bestückte Objekte. Formal überraschende, leicht wirkende Konstruktionen

Michael Golf
Objekte, Rauminstallationen, Druckgrafik. Nimmt Bezug zum Raum und zu aktuellen Themen.

Rosemarie Zacher
Illustrationen und Kleinplastiken; treffende humorvolle Charakterdarstellungen

Viel Applaus gab es für die Band wegen der guten Stimmung, die sie herbeizauberte: Blue Violin
mit Ewa Bross - Percussion 
Michael Samay - Keyboard  
und "Baby Blue" Beate Gröblehner - Violine.




Überraschungsgast
und Star des Abends:
Mercedes Lopez aus Cuba




^ Seitenanfang