BR 2 Radio / TV Kanal: Tagesgespräch 12.02.09 zu


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.peterpich.de ]

Abgeschickt von Peter Krauss am 14 Februar, 2009 um 15:36:22

EU wird Verbot auch gegen alle Widerstände durchziehen. Das sagte zumindest Dr. Liese, CDU Europa-Abgeordneter, - zugeschaltet- in ziemlich arrogantem Ton. Herr Gabriel und auch Frau Merkel hätten eindeutig zugestimmt. Der am
Tagesgespräch mit teilnehmende Dr. Arp, ein EU Vertreter in München, unterschied sich in seinen z.T. unsachlichen Feststellungen nur wenig von seinem Brüsseler Kollegen. In den Zuhörer Beiträgen wurden vielfach folgende Argumente gegen die eletronische Energie-Sparlampe angesprochen: Öko-Bilanz, Haltbarkeit, Preis, Farb-Spektrum, Design-Aspekte, Augen-Probleme. Ein für mich wichtiges Thema "Dimmen" wurde zwar in anderem Zusammenhang von einer Zuhörerin kurz gestreift; man ging hierauf aber nicht ein.
Für mich ist Regeln, also Dimmen von Leuchtmitteln ein sehr wichtiger Aspekt, auch im Hinblick eines gemütlich ausgeleuchteten Wohnraumes. Dies ist nun mal mit elektronischen Leuchtmitteln (zumindest zur Zeit) nicht möglich.
Mir scheint, dass auch in der Debatte am 12. Februar 2009 sachliche Gründe den EU Vertreten unzugänglich blieben. Sie vertraten eine poltisch -sicher von Lobbyisten beeinflusste-vorgefasste Meinung; beispielsweise blieb Dr. Arp fest bei seiner Behauptung "die Beleuchtung macht mindestens 15 % des privaten Stromverbrauches aus (einschlägige Hersteller sprachen vor genau 2 Jahren sogar von 25%). Ich selbst habe mir damals (also schon vor 2 Jahren) andere Werte errechnet, die je nachdem höchstens bei 2,5% bis 4% liegen müssten. In diesem Zusammenhang noch ein Hinweis in DIE ZEIT Online von 11. Dezember 2008: "der Stromanteil für Beleuchtung macht im Energieverbrauch privater Haushalte gerade mal 1,7 % aus". (Klar für mich: Energieverbrauch bedeutet auch Heizen und Treibstoffe). Zum CO2 Thema noch ein weiterer Hinweis in Spiegel Online von 10. Februar 2009: "Windräder bringen nichts für CO2 Ziel".
Noch am Donnerstag, 12.02.09, brachte ich gegenüber der Bayern2 Tagesgespräch-Redaktion meine Empörung zu den unsachlichen Diskussions-Beiträgen der 2 EU Vertreter in einer längeren mail zum Ausdruck ...-- wie üblich, wird hierauf wohl kaum geantwortet werden.



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.peterpich.de ]