Die gemeine Glühbirne - AUSSTELLUNG von BERTOLOMEOS


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.peterpich.de ]

Abgeschickt von BERTOLOMEOS am 24 Mai, 2011 um 22:10:14

Stralsund (OZ) - „Es macht mir Spaß, die Leute zu irritieren. Und dass sie sich beim Anblick meiner Objekte fragen, wie kann das funktionieren“, sagte Lichtkünstler Bertolomeos zur Eröffnung seiner Ausstellung „Keine Kunst ohne Licht“. Sie ist im Service-Center der Stadtwerke Stralsund (SWS) zu sehen. Bert Preikschat, wie der 1949 in Berlin-Köpenick geborene Künstler eigentlich heißt, kann den Betrachter in der Tat mit seinen Leuchtobjekten verblüffen. Ein großer Galgen mit einer überdimensionierten Glühbirne dürfte sofort ins Auge fallen. Ohne gekünstelte Wehmut inszeniert Bertolomeos einen symbolischen Abgesang auf die Glühbirne, deren Ästhetik und Historie bei ihm leidenschaftliche Gefühle auslösen. Doch er will keinesfalls die neue LED-Technologie verteufeln und nutzt die flexible Farbausstrahlung der Dioden, um seine Glühbirnen in ein dramatisches Licht zu setzen. In einem ausgeschlachteten Robotron-Kofferfernseher hat Preikschat die Hinrichtung der Glühbirne wie auf einer Theaterbühne inszeniert. Wer für schwarzen Humor etwas übrig hat, dürfte sich auch über die Grab-Urne mit einer Glühlampe amüsieren. Die Ausstellung ist werktags zu den üblichen Geschäftszeiten zu betrachten. Für künftige Projekte sucht der Projektkünstler noch Glühbirnen, die auch defekt sein können. cr



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.peterpich.de ]