EU-Angriff auf Energiesparlampe


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.peterpich.de ]

Abgeschickt von Peter Pich am 23 Dezember, 2010 um 20:03:22

Es kommt wieder Bewegung in die Debatte. Das Bundesumweltamt (BUA) hatte in Versuchen gezeigt, dass nach Bruch einer Energiesparlampe die Quecksilber-Belastung um das 20-fache über dem Richtwert von 0,35 Mikrogramm pro Kubikmeter für Innenräume liege.
Zitat von der Website des BUA: Verbraucherschützer fordern ein Aussetzen des EU-Verbots für herkömmliche Glühbirnen, solange keine sicheren Alternativen auf dem Markt sind. "Der Staat hat bei der Produktsicherheit offenbar geschlafen", klagte der Vorstand des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (VZBV), Gerd Billen. Es könne nicht sein, dass ein sicheres Produkt verboten und durch ein unsicheres ersetzt werde. ..."

Jetzt fordern auch 2 Europa-Abgeordnete eine Rücknahme des Glühlampenverbots: Herbert Reul (CDU) und die Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Silvana Koch-Mehrin (FDP).

Solche Forderungen kann ich nur befürworten. Also: Brief schreiben an den EU-Abgeordneten Ihres Vertrauens. Eine Mehrheit kommt nicht von selbst zustande. Es macht Sinn, Präsenz zu zeigen. Das Argument des BUA kann kein Gericht und keine Bürokratie einfach ignorieren.




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.peterpich.de ]