Re: Unmut öffentlich machen!


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.peterpich.de ]

Abgeschickt von Robert am 25 Januar, 2010 um 12:57:51

Antwort auf: Re: Unmut öffentlich machen! von Peter Pich am 24 Januar, 2010 um 12:18:20:

: Besonders infam ist für mich auch der Aspekt, dass sich Verbraucher bisher um Licht keine Gedanken machen mussten: die Qualität war in Ordnung, das Thema kein Thema. Jetzt aber muss man sich bald bei jedem Kauf um Qualitätsfragen und gesundheitliche Aspekte Gedanken machen. Das ist noch nicht selbstverständlich. Und Lichtberatern wie mir wird es schwerer, gute Beleuchtung zu empfehlen oder einzubauen, weil das einfachste und unproblematischste Leuchtmittel geopfert wurde. Naja, not macht erfinderisch.
: Gruß
: Peter

Tag Peter,

Fragen nach der Qualität des Lichts haben sich,
in meinem Umkreis zumindest, ziemlich viele Leute gestellt. Und ESL sind dabei nicht gut weggekommen.
Not macht erfinderisch - Na ja, die Alternativen
zu Leuchtstofflampen werden nun mit der Zeit recht knapp, da ja auch Halogenlampen verboten werden sollen.
Woanders hier hatte ich gelesen, daß einige
Autolampen nehmen. Gute Idee, aber darüber dürfte auch bald die Zeit hinwegrollen.

Wobei mir noch einfällt:
Im Net stand einmal ein Artikel, daß der Zoll
auf im Ausland bestellte Glühlampen Jagd machen soll. Leider finde ich nichts, was Aufklärung darüber brächte, ob dies nun so laufen soll.
Auf dem Weg, Lampenquellen aufzutun bin ich, aber ich möchte es vermeiden, daß mir irgendwer eine 100€-Ladung Glühobst einfach so wegnimmt.




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.peterpich.de ]