Noch keine Petitionsentscheidung


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.peterpich.de ]

Abgeschickt von Rudi am 08 September, 2009 um 16:43:33

Hallo,

Ende März 2009 schickte ich per Einschreiben der EU Kommission eine 11 seitige Abhandlung bez. des Glühlampenverbotes in praktischer und technischer Hinsicht. Da ich schon vor und wärend meines E-Technik Studiums HF Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen gebaut habe und ich mich auch für die normalen und Halogenglühlampen interessierte, habe ich alle negativen Details, welche teilweise auch schon in diesem Forum genannt wurden (schlechte Lichtfarbe, kurze Lebensdauer der ESL bei häufigem ein- und ausschalten insbesondere bei fehlender Vorheizung, langsamer Lichtanstig, besonders wichtig bei sehbehinderten Menschen, und vieles mehr), geschickt.

Mitte April schickte ich dieses Hintergrundpapier nochmals mit einem Begleitschreiben an den EU Petitionsausschuß. Im Juni bekam ich ein Schreiben vom Petitionsausschuß, daß sehr viele Petitionen zu diesem Thema vorlägen und ich eine Antwort in ca. 4 Wochen bekommen würde. Bisher habe ich vom Petitionsausschuß nichts gehört.

Ende Juli 2009 schrieb mir einer der Generalkommissare einen Brief indem er bemerkte, daß der Kommission diese Nachteile bekannt wären und sich meine Abhandlung hauptsächlich auf die ESL beziehe und die verbesserten Glühlampen weiterhin im vollen Umfang zur Verfügung stehen würden. Meiner Meinung nach stimmt das nicht, denn die matten Hochvolt Halogen ESL verschwinden auch schon, so daß man letzten Endes doch auf die ESL angewiesen ist. Die Leuchtdioden sind noch lange nicht ausgereift und selbst wenn, diese erzeugen ein sehr schmalbandiges Spektrum. Den Rest kann man sich selber ausmalen.

Kurzum, die Chance diesen Unfug wieder weg zu bekommen sind leider sehr gering.
Auch eine Klage beim EU Gericht dürfte sehr schwierig werden, denn Inkompetenz der Politik und der Gutachter wie in diesem Fall sind kein Grund für eine erfolgreiche Klage (auf dem Gebiet der Rechtswissenschaft kenne ich mich leider überhaupt nicht aus).

Momentan versuche ich noch an die Studie zu kommen, die zu dieser falschen Entscheidung geführt hat zu kommen. Angeblich sollte durch konsequenten Einsatz der ESL die Energie eines ganzen Landes wie Rumänien eingespart werden können. Ich nehme an, daß hier die Gutachter durch einfache Mittelwertsbildungen zu diesem falschen Ergebniss gekommen sind.

Falls jemand weiß, wie ich an diese Studie oder Gutachten da dran komme oder ob es doch eine einigermaßen aussichtsreiche Möglichkeit gibt zu klagen, möge er bitte eine Antwort geben.

viele Grüße, Rudi



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.peterpich.de ]