Galerie Pich präsentiert:
anlässlich des Auftritts am 18. Juni 2002 in der Galerie

Florian Volkmann


>>  die website von Florian Volkmann
>   Fotos vom Auftritt
v     Vita

"Im Zentrum meiner Arbeit steht immer wieder die musikalische Bewegung als Kraftquelle. Ein innerer Gesang. In verschiedenen Ausdrucksformen tritt er dann zu Tage, als Komposition, als Text, als Choreographie, in Kursen ...

Ich versuche die Kraftwellen in die dem Anlass angemessene Form zu bringen. Ich arbeite selbstständig und bin offen für Anfragen aller Art."

Tierisch Rhythmische Geschichten -
Musik Gedichte von und mit Florian Volkmann.

Teilnehmer an den bayrischen Theatertagen Erlangen Juni 2002
Aufführung in der Galerie Pich, München am 18. Juni 2002.

Ein Sammelsurium von Dichtungen ( an Ringelnatz bis Dadaismus angelehnt ), die mit Tiernamen und den dahinterliegenden Charakteren als Spiegel für menschliche Komödien und Tragödien spielen. Es sind freie Sprachspielzeuge mit absurdem Witz und weitreichenden Assoziationsmöglichkeiten.

Die Percussion ( Trommeln, Rasseln, Gongs... ) bringt die sinnlichen und unsinnigen Gedichte ( im Wechsel Musik / Text .. oder gekoppelt Musik zum Text ) auf eine andere Wahrnehmungsebene und erzählt ihrerseits tierisch rhythmische Geschichten.

Die Vorstellung ist für alle Menschen ab dem richtigen Alter und weitgehend überall aufführbar. Spieldauer ca. 1 Stunde.


Die neue CD

Tierisch Rhythmische Geschichten

Die Texte sind auch
als handgemachtes Buch
im Eigenverlag erhältlich :
Die tierischen Geschichten
der konkreten Poesie.

Info und bestellen direkt bei

Florian Volkmann

Florian Volkmann:

1972 Geburt

ab 1992 Studium
- Körpertheaterschule Dimitri ( CH , Verscio )
- Musikhochschule Luzern
( Fach Schlagzeug und Percussion bei Pierre Favre )
- Gesang bei Loren Newton ( CH , Luzern )

ab 1996 freischaffend.

Tätigkeiten :

Theaterspektakel Zürich " Schneewittchen " von Robert Walser
( Percussionskompositionen und Musiker auf der Szene )
Theaterforum Luzern ( Kompositionen für A-cappella-Gesang )
Theaterhaus Rats Zürich ( Sprechstück-Kompositionen )
Teatro Dimitri ( Musiker für Variete-Varieta Programme )
Les comoedien des quatre cieux "Wie es euch gefällt ", Shakespeare
( Musiker auf der Szene )
A-Cappela-Chor "Pu Glajoise" (Gospel, Jazz, Eigenkompositionen)
( Preisträger bayr. Liedermacherwettbewerb )
"Stampf " Variete-Produktion mit dem Zap-Ensemble ( CH )
( Rhythmuschoreographie )
"Die Papieroper " Musik-Materialtheater
(Wanderbühne Deutschland / Schweiz / Albanien)
Schlagzeugkonzerte ( Deutschland / Schweiz )
Gesang mit jüdischen und südamerikanischen Liedern
"Tierisch rhythmische Geschichten" ( Leise- und Lautgedichte )



^ Seitenanfang