Seite Bildbeleuchtung    Menu     Liste Beispiele

Bilderlampen sind auf die Beleuchtung von Bildern spezialisiert. Gute Bildbeleuchtung im privaten Bereich muss technische Bedingungen mit dem Ambiente eines Wohnraumes verbinden. Gestalterisch lassen sich die Erfahrungen aus dem Bereich der Galerie-Beleuchtung mit den Anforderungen an Wohnraum-Architektur verbinden.
Eine Bilderleuchte setzt das Bild in Szene. Das Bild soll durch die Art der Bildbeleuchtung nicht verändert werden, weder in seinem Charakter, noch in seinen Farben oder Farbklängen, noch soll es im Laufe der Zeit durch den Einfluss der Beleuchtung ausbleichen.

Als Lichtgestalter und Galerist befasse ich mich eingehend
mit der guten Beleuchtung von Bildern. Sie finden bei mir
sowohl zeitgenössische Kunst als auch die richtige Beleuchtung dazu.
Außerdem Galerieleisten, auch mit integrierter Stromschiene für Niedervolt-Strahler,
Leuchten aus eigener Werkstatt sowie von anderen namhaften Herstellern.

Nutzen Sie mein know-how  für Ihre Bildbeleuchtung!
Stichworte:
  • gleichmäßige Ausleuchtung
  • richtige Inszenierung von Bildern
  • blendfreie Beleuchtung
  • Atmosphäre schaffen durch Licht

ein paar grundsätzliche Überlegungen dazu

Akzentbeleuchtung, Inszenierung Mit einzelnen Spots oder einem Niedervoltsystem kann man Bilder "inszenieren" und hervorheben.
Gleichmäßige Ausleuchtung Für die Beleuchtung größerer Bilder sind breit streuende Strahler oder mehrere Spots nötig.
(Im Bild: links Spots an einem Seilsystem, rechts an der Wand ein Breitstrahler)
 
Einzelne Spots:
DOMI Bilderleuchte
Wandleuchte mit Ausleger ca 60 cm lang, die direkt beim Bild an die Wand montiert wird. Wenn dort kein Stromauslass liegt, läuft das Kabel hinter dem Bild zum Boden und dort weiter zu einer Steckdose.
Geeignet für Akzentbeleuchtung und Bilder bis ca 80x60 cm, darüber hinaus fallen die Helligkeitsunterschiede deutlich auf.

Seite DOMI
Einzelne Spots:
BUMERANG Bilderleuchte
Niedervolt-Bilderleuchte, aus der VOLO-Familie abgeleitet. Die beiden Bügel stecken in einer isolierenden Platte, die hinter dem Bild an der Wand montiert wird. Von dort aus geht das 12-Volt-Kabel zum Trafo.
Einzelne Spots:
GALA Deckenlampe
Die klassische Art, Bilder zu beleuchten, ist die von der Decke aus. Die Deckenleuchte GALA ist ein Beispiel für kleine Strahler, die direkt am Stromauslass montiert werden.
Man sollte darauf achten, dass die Strahler nicht gegen die Blickrichtung leuchten, weil das natürlich blendet.

Seite GALA
MINI Bilderleuchte MINI ist die kleinste Version der bildbeleuchtung. MINI kann auf ein Möbel gelegt werden, an die Wand oder Decke geschraubt werden. Der Kopf mit einem Niedervolt-Spot ist an einem Gelenk verstellbar. Mit dem Drehknopf kann MINI gedimmt und geschaltet werden. Der kegelförmige Metallschirm behebt die Restblendung am Spot. Das Gehäuse beherbergt den Trafo und ist 185 x 42 x 22 mm klein.

flächige Beleuchtung:
JUNO Bilderleuchte
Wandleuchte mit Ausleger ca 60 cm lang. Für gleichmäßige Ausleuchtung einer Fläche von ca 2 x 2 Meter, sanfte Abnahme der Helligkeit nach unten.
Halogenstab für 220 Volt mit Reflektor
Die Leuchte wird hinter dem Bild an der Wand montiert.
Es gibt verschiedene Versionen für die Stromzuleitung.

Seite JUNO

TOKYO Bilderleuchte Diese Leuchte ist für Ausstellungswände konzipiert. Sie lässt sich leicht an- und abbauen.
Geeignet für gleichmäßige Ausleuchtung einer Fläche von ca 2 x 1 Meter (Hochformat),
sanfte Abnahme der Helligkeit nach unten.
Ausleger: 60 - 80 cm. Leuchtmittel: Halogenstab für 220 Volt mit Reflektor.
Der Schirm aus Teflon gibt der Leuchte ein unverwechselbares und leichtes Aussehen.
Der Leuchtenkopf von Tokyo kann wie bei Juno auch an normalen Wänden montiert werden,
ebenso wie der Kopf von Juno an den Halter für Ausstellungswände passt.

Seite JUNO

 Der große Vorteil von Niedervolt-Systemen:
Fast unabhängig vom Stromauslass bringt man das Licht dorthin, wo es gebraucht wird. Das ist besonders für die Beleuchtung von Bildern nützlich: auf einfache Weise kann man das Licht auf die richtigen Stellen lenken, und wenn man die Bilder wechselt, ist das Licht einfach an die neue Situation anzupassen.
Ausserdem kann man durch geschickte Gestaltung des Systems die Raumwirkung günstig beeinflussen.

Niedervolt-System VOLO Flexibles Niedervolt-System. Die Schiene lässt sich gut dem Raum anpassen, die Strahler sind mit Gummiringen am System befestigt und so sehr leicht zu verstellen. VOLO gibt es als Seil- und Stangensystem.
Auch für kombinierte Tisch-, Raum- und Bildbeleuchtung lässt sich das System VOLO einsetzen.

Seite System VOLO
Niedervolt-System GALERIE Elegantes Niedervolt-System: die beiden Pole liegen übereinander und werden an der Leuchte in einem dünnen Stab zusammengefasst, an dem ein rundum verstellbarer Strahler sitzt.

Seite System GALERIE
System
LIGHT LIGHT
Eine Galerieschiene zum Hängen der Bilder mit integrierter Beleuchtung, nach meinem Geschmack das eleganteste, was es auf dem Markt gibt.
Leider nicht von mir, aber ich setze es immer wieder gerne bei meinen Kunden ein.


^ Seitenanfang