Galerie Pich präsentiert: Stanislav Horváth



Biografie

Geboren 1945 in Sládebkovce (Slowakei),

Studium an der Ingenieurschule für Keramik in Karlsbad,

1968 Emigration nach Westdeutschland,

Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München

lebt in München.



Ausstellungen (Auswahl)

Büro Berlin, 1981

Projekt 18, Kopenhagen, 1983

Gallery Blom & Dorn, New York, 1984

Kunstverein Kassel, 1985

An den Rändern der Wirklichkeit,
Stanislav Horváth & Jürgen 0. Olbrich,

Institut-Kunst-Zeit-Forschung, München, 1985

Gallery Blom & Dorn, New York, 1986

Galerie c/o Suti, Bern, 1987

Galerie der Künstler, München, 1988

Gallery Blom & Dorn, New York, 1989

Kunstverein Kassel, 1990

Galerie c/o Suti, Bern, 1990

Staatsgalerie moderner Kunst, München, 1991

Städtische Galerie in Ostrov, CSFR, 1991,
mit Zelechovsky, Mally

Bayerische Kunst unserer Tage

Kunstmuseum Breslau, 1992

Kunstmuseum Bochum, 1993

Galerie c/o Suti, Bern, 1993

Domus, Galerie Kasten & Steinmetz, Mannheim, 1994

Artothek, Ignaz-Günther-Haus, am Stadtmuseum, 1994

"SEDA CIHLA", 60 Exil,
Städtische Galerie Klatovy, Tschechien, 1994

Galerie c/o Suti, Bern, 1996

Münchner Künstler fördern die Pinakothek der Moderne,
Staatsgalerie moderner Kunst, München, 1996

Kunstverein Kapelle Weitendorf/Wismar, 1997

Bayerische Kunst unserer Tage,
Nationalgalerie Bratislava, Slowakei, 1998

Schleswig-Holstein-Haus, Kulturforum der Landeshauptstadt Schwerin, 1998

Galerie Pich, Krailling, 2000





^ Seitenanfang