Galerie Pich präsentiert: Martin Hinder und sein Bauchladentheatert


Martin Hinder ist seit fünfzehn Jahren BauchLadenTheater-Spieler,
ist vor 45 Jahren geboren, verheiratet und hat zwei Kinder (12 und 14 Jahre).
hat das Abitur in Stuttgart gemacht und danach
eine Schauspielausbildung an der Werkstatt für Theaterarbeit in Stuttgart absolviert.
war dann Schauspieler und Regieassistent an den Westfälischen Kammerspielen in Paderborn
und beim Theater der Veröffentlichung in München.
studierte Pädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München
Mitarbeit im Vorstand der Goethe-Gesellschaft München
arbeitete als Dramaturg des Zuschauerraumes an der Schauburg, dem Theater der Jugend in München
Seit 1999 zwei Afrika-Aufenthalte auf Einladung des Goethe-Institutes in Afrika


Auftritte des Bauch-Laden-Theaters

in Schulen und Kindergärten

bei Ausstellungseröffnungen / Vernissagen

im Goethe-Institut München und in Kairo

bei Strassenfesten und in Kleinkunstbühnen

bei Kulturfestivals (so z.B. beim Sommerfest der Galerie Pich 1997)

Berichte über das BauchLadenTheater

im Fernsehen und im Hörfunk

(Sperrholz-)Bretter die die Welt bedeuten

Die BauchLadenTheater-Bühne besteht aus vier Sperrholzbrettern. Zusammengeschraubt bilden sie eine kleine Bühne nur etwa 90 x 40 x 30 cm groß, die man sich bequem vor den Bauch hängen kann. Daher der Name. Trotzdem ist dieses BauchLadenTheater ein richtiges und vollständiges Theater mit allem, was dazu gehört: vom Vorhang über die Kulissen bis hin zum Spiel auf der Bühne. Ein richtiger Schauspieler passt natürlich nicht in diese Bühne hinein. Auch Puppen werden keine verwendet.

Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs sind die Akteure und Kulissen der Geschichten:
ein Pfirsichkarton, eine Boje, die einmal an einem Fischernetz hing, Taschentücher aus dem Wäscheschrank,
ein alter Schuh, eine Sichel oder Klopapierrollen ... oder ein alter Socken ... oder ...

zur Website des BauchLadenTheaters



^ Seitenanfang